Beiträge von David Hug (Vita Treuhand AG)

    Ja, wir hören diese Anforderung häufig und werden das umsetzen. Hat man dann doch einen E-Mail Verkehr mit dem Kontakt, sieht man einfach die Historie nicht in der Outlook App (auch nicht in den anderen Vertec Apps), aber das scheint bei diesen E-Mails auch kein Problem resp. geradezu erwünscht zu sein.

    Gibt es bereits einen Zeithorizont für diese Anpassung? Wir können erst nach der Umstellung auf die Outlook App umstellen da wir sehr häufig die Antwortmail nicht von dem bei uns hinterlegten Kunden erhalten sondern von irgend einer Hilfsperson aus seinem Betrieb oder sogar einem externen Dienstleister.

    Guten Tag Frau Huber

    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Ja, wir sehen diesen Punkt - dass kann zu unschönen, irreversiblen Änderungen führen mit weitreichenden Auswirkungen.

    Wir haben uns entschieden hier zu handeln. Die Buttons werden wir an den selben Stellen belassen, jedoch werden wir einen Warn-Dialog einbauen, bevor die Aktionen "Zurücksetzen" und "Als Standard speichern" ausgeführt werden. Damit wollen wir verhindern, das solche Aktionen aus versehen ausgeführt werden. Diese Änderungen werden wir mit Vertec 6.6 ausliefern. :)

    Gehe davon aus, dass die Positionen der Buttons im "UX"-Redesign grössere Verschiebungen (=Harmonisierungen) erfahren dürfte...

    Sage50 ist recht häufig im Markt im Einsatz. Die bestehende COM/sok-Schnittstelle ist technisch veraltet in 32bit ausgeliefert. Zwar lässt sich dies in der Registry manuell auf 64bit anpassen, damit werden aber andere 32bit-Applikationen abgeschossen, welche dieselbe Schnittstelle nutzen.

    Ein Wechsel auf REST-API würde endlich Abhilfe schaffen und die Cloudfähigkeit von Vertec und/oder Sage ermöglichen. Derzeit sind wir auf on Premises angewiesen. Gibt es hierzu einen Fahrplan?