Abwesenheiten in gesperrtem Zeitbereich freigeben

  • Wir nutzen seit kurzem das Plugin "Abwesenheitsfreigaben", damit unsere Teamleiter die Ferien oder Krankheiten von Mitarbeitenden freigeben können. Gleichzeitig muss jeder Mitarbeitende am Ende des Monat seine erfassten Stunden/Leistungen freigeben, damit wir gegenüber den Kunden fakturieren können.


    Das Problem bei der Sache ist nun, dass mit der Freigabe der Stunden des Vormonats auch die Abwesenheiten in dieser Periode gesperrt sind, d.h. die Teamleiter können Abwesenheiten in diesem Zeitraum nicht mehr freigeben. Da häufig am Ende des Monats aber noch nicht alle Anträge durch die Teamleiter bearbeitet sind, oder Mitarbeitende rückwirkend Abwesenheiten (meist Krankheit) erfassen, entstehen viele Abwesenheiten die nicht mehr freigegeben werden können.


    Admins können diese Abwesenheitsanträge trotzdem freigeben, Teamleiter aber nicht. Fehlt es hier einfach an einem speziellen Recht, das wir den Teamleitern erteilen müssen?

    In den Systemeinstellungen habe ich die Option "Sperren gelten auch für Spesen" gefunden, gibt es etwas vergleichbares für Abwesenheiten, sodass die Sperren sich nur auf die eingetragenen Leistungen beziehen, nicht aber auf Abwesenheiten?

    • Offizieller Beitrag

    Vielen Dank für ihre Beobachtung und die detaillierte Beschreibung.


    Wir prüfen, ob es schon genügt, bei der Freigabe der Abwesenheiten erweiterte Rechte zu vergeben und berichten wieder, wenn wir eine einfache Lösung finden konnten.


    Das Plug-in ist tatsächlich nicht dafür gebaut in bereits gesperrten Bereichen noch Anpassungen vorzunehmen. Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit den Prozess so umzustellen, dass vor der Freigabe der Leistungen alle Abwesenheiten für den Zeitraum freigegeben sein müssen.


    Das wird demnächst noch einfacher: Mit Version 6.6 stellen wir eine neue Version des Plug-ins Abwesenheitsfreigaben zur Verfügung, mit dem für jede neue freizugebende Abwesenheit eine Benachrichtigung erstellt wird.

  • Hier nun das Ergebnis der Recherche:

    Am einfachsten wäre es, die Systemeinstellung "Sperren für Supervisor aufheben" zu setzen und dem Teamleiter Supervisoren-Rechte zu erteilen.



    Sollte das nicht möglich sein, können Sie mittels eines speziellen Renderers die Berechtigungen beim Setzen der Freigabe erteilen. Das ist der weniger schöne Weg, weil damit ein Stück der Vertec Logik ausgehebelt wird und eine Berechtigung erteilt wird, die Vertec eigentlich verweigern möchte.


    Bitte prüfen Sie also (in dieser Reihenfolge):

    - ob es möglich wäre, den Prozess zu ändern, so dass zunächst alle Abwesenheiten in einem Zeitraum freigegeben sein müssen, bevor die Leistungsfreigabe erfolgen kann.

    - ob es möglich wäre, den Teamleitern Projektsupervisoren-Rechte zu erteilen


    Wenn beides nicht möglich ist melden Sie sich gerne noch einmal, dann stelle ich Ihnen ein Beispiel für einen entsprechenden Renderer zur Verfügung.

  • Besten Dank Fr. Heimann für die ausführliche Rückmeldung.


    Den Prozess umzustellen ist leider nicht möglich, da es recht viele Sonderfälle gibt. Wenn beispielsweise ein Mitarbeiter über den Monatswechsel im Urlaub ist, so muss er schon deutlich früher die Leistungen des Monats freigeben. Somit muss auch der Teamleiter sicherstellen, dass zu diesem Zeitpunkt keine Abwesenheitsanträge mehr vorliegen. Bei >100 Mitarbeitern kommen solche Sonderfälle leider doch ab und zu vor und der administrative Aufwand für die Teamleiter erhöht sich deutlich.


    Daher werden wir es zunächst einmal mit dem Supervisoren-Recht versuchen - ich denke das führt zum gewünschten Erfolg :)