• Wir haben eine neue Vertec Version veröffentlicht. Sie heisst 6.4.0.21, die detaillierten Informationen sind in der Knowledge Base im Artikel Vertec Version 6.4 zu finden.


    Diese Version wird im Cloud Abo heute Mittwochabend eingespielt.


    Gerne möchten wir an dieser Stelle zwei wertvolle Features der neuen Version kurz vorstellen:

    Zugriff auf Container und Parent-Objekt in OCL Expressions in Listen

    In den Vertec Listen ist es neu möglich, auf den Container (Ordner oder Link-Container) und auf das Parent-Objekt (also das Objekt, zu dem der Link-Container gehört) zuzugreifen.

    • varContainer gibt den Ordner bzw. den Link-Container zurück, von welchem die Liste angezeigt wird.
    • varParent gibt das Objekt, zu dem der Link-Container gehört, zurück, also das eigentliche Gegen-Link-Objekt.

    Dadurch können Spalten-Expressions formuliert werden, welche sich explizit auf den Kontext beziehen. Bisher war das nicht möglich - eine Kontaktliste auf einem Projekt ist einfach eine Liste von Kontakten (wie jede andere Kontaktliste auch).


    Hier ein Beispiel von einem Sales-Projekt, welchem Adressen als Sales-Kontakte über einen Custom-Link zugeordnet sind.


    Mit diesem Feature kann nun in einer Spalte der Adress-Liste angezeigt werden, ob ein Kontakt bereits stattgefunden hat:


    Das Kriterium ist, ob die Adresse einer Aktivität dieses Projekts zugeordnet ist. Die entsprechende Spaltenexpression lautet:

    Code
    varParent.projektAktivitaeten.eintraege->includes(self)

    Hieran ist gut ersichtlich, dass neu nicht mehr der richtige Gegenlink mit einer komplizierten Expression eruiert werden muss, sondern mit varParent direkt aufs Projekt zugegriffen werden kann.


    Weitere Informationen dazu finden Sie im Knowledge Base Artikel OCL.

    Auswahldialoge aus Python aufrufbar

    Ein zweites wichtiges Feature der Version 6.4.0.21 ist die Möglichkeit, die verschiedenen Such- und Auswahldialoge für Adressen, Projekte, Phasen und den Baum direkt aus Python heraus aufrufen zu können. Was bedeutet das konkret?


    Bezugnehmend auf das obige Beispiel ist es so, dass die Sales-Kontakte per Drag&Drop dem Sales-Projekt zugeordnet werden müssen. Mit dem neuen Feature könnte man nun zum Beispiel ein Script erstellen, welches eine Adressauswahl anzeigt und die ausgewählten Adressen direkt verlinkt.


    Der entsprechende Code dazu lautet:

    Code
    kontakt = vtcapp.selectaddress("Sales-Kontakt auswählen")
    
    if kontakt:
        argobject.linkto(kontakt, "Sales-Kontakte")

    Weitere Informationen dazu finden Sie im Knowledge Base Artikel über die Vertec Python Funktionen.

  • Ich finde das Beispiel mit den Sales Kontakten sehr schön, aber ich glaube, ohne dem neuen Feature varParent wäre so was total unmöglich, denn wie könnte man von einer reinen Adressliste her bestimmen, welches Projekt gemeint ist?


    Der Adresseintrag kann ja bei mehreren Projekten als Sales Kontakt zugeordnet sein - nur wenn es ein 1:n Link wäre (also ein Kontakt ist nur genau einem Projekt zugeordnet als Sales Kontakt), könnte man über eine Expression so eine Spalte machen in der Adressliste.